Tennisjugend startet mit 2 Freundschaftsspielen in die Tennissaison

Das Bild zeigt die Spieler der beiden Vereine (links Bogen, rechts Hengersberg) mit dem Organisator Klaus Gebhardt (Mitte), Sigi Sterr vom TC Hengersberg (re. daneben) und der Jugendleiterin des Tennisclubs Bogen, Veronika Schneider (li. daneben).

Nachdem die Bayerische Staatsregierung den Tennis-Wettkampfsport für den Amateurbereich im Freien wieder erlaubt hat, haben sich einige junge Spieler des Tennisvereins Bogen und des Tennisclubs Hengersberg am Montag, 08. Juni, zu einem Vergleichskampf in Bogen getroffen, bei dem die Akteure zeigen konnten, was sie den Winter über im Training alles gelernt hatten.

Organisiert wurde dieses Treffen von Klaus Gebhardt, der einige Spieler aus Bogen trainiert und den eine langjährige gute Beziehung zum 2. Vorstand und Übungsleiter des TC Hengersberg, Sigi Sterr, der die Gastmannschaft betreute, verbindet. 8 Jugendliche in verschiedenen Altersklassen wurden von jedem Verein gestellt. So wurden 8 Einzel und 4 Doppel gespielt.

Die Spiele verliefen durchwegs sehr ausgeglichen, was auch daran zu erkennen ist, dass jede Mannschaft 4 Einzel und 2 Doppel für sich entscheiden konnte. So lautete das Endergebnis 6 : 6 unentschieden.

Von den Verantwortlichen wurde bestätigt, dass während des Wettkampfes eine sehr positive Stimmung herrschte und auch die Hygienevorschriften des Innenministeriums und des Gesundheitsministeriums voll eingehalten wurden.

Nachdem dieses sportliche Aufeinandertreffen so positiv verlaufen ist, haben sich die beiden Mannschaften am Donnerstag, 11. Juni, noch einmal getroffen und zwar in Hengersberg. Dieses Treffen endete nach wiederum sehr spannenden Spielen mit einem 8 : 4-Sieg für die Heimmannschaft.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!